DIY - So gestalte ich meinen eigenen Ordner

Hallo ihr Lieben,
in einer Woche fängt die Schule wieder an (zumindest hier in Bayern) und ich starte in die 12. Klasse, mein Abschlussjahr - schon wieder. Das zweite Abschlussjahr innerhalb von knapp zwei Jahren, auch nicht schlecht, aber ungewohnt. Ich kann es, wenn ich ehrlich bin gar nicht fassen, dass ich jetzt in der 12. Klasse bin und dementsprechend habe ich auch noch nichts für die Schule gemacht: Shame on me!

Außer...angefangen meinen eigenen Ordner zu gestalten. Der Ordner in der 11. war ja schon sehr mädchen, da er rosa war. Aber dieses Jahr wollte ich alles toppen. Das Non Plus Ultra eines Mädchen-Ordners sozusagen.

Mein erster Gedanke war, dass ich einen Ordner kaufe, der mit Blümchen, Pünktchen oder ähnlichem versehen ist. So, dass der Ordner alleine wirkt. Dieser Plan wurde aber nach stundenlanger Durchforstung des Internets schnell beiseite geschoben, denn ich habe weder schöne Musterordner noch sonstige besondere Ordner gefunden. Wisst ihr da einen guten Online-Shop für mich?

20130906_125818


Möchtet ihr euren Ordner auch selbst gestalten? Dazu braucht ihr Folgendes:

20130905_160700

Natürlich ist mir erst eingefallen, dass ich euch das ganze auch zeigen könnte, als ich schon halb fertig war, deshalb kann ich euch jetzt leider nicht zeigen, wie ich das Papier rein geklebt habe, aber ich hoffe ihr könnt es euch auch so vorstellen.

All about my Blog

Die Stoffe sind von Tschibo genauso wie die Bügelbrettauflage unten. Die Schere ist eine alte Haarschneidschere von meiner Mama weil das super funktioniert mit der. Das Papier ist von Müller.

1. Nehmt den Ordner und das Papier und legt es übereinander. Dann zeichnet ihr die Umrisse der Oberseite des Ordners auf die Hinterseite des Papiers und schneidet das dann aus. Vorsicht, das sollte genau werden. Dann müsst ihr nur noch irgendwie mit Nagelschere oder ähnlichem die Löcher ausschneiden und das Papier mit (in meinem Fall) Holzleim auf die Innenseite des Ordners kleben.
Das Ganze sieht dann so aus:

All about my Blog1


2. Registerblatt auf die umgekehrte Seite eines Stoffes legen und Umrisse mit Bleistift nachzeichnen. Ausschneiden und bügeln. Den Serviettenkleber auf das Registerblatt und auf den Stoff auftragen und aufeinander kleben.

Das Ganze glatt streichen und trocknen lassen. Dabei habe ich es auf Glassichtfolien gelegt und gestapelt. Mit etwas Scherem belasten. Immer wieder alle Registerblätter in der Sonne oder wo es warm ist ausbreiten. Das Ganze wechselt ihr so lange ab bis alles trocken und möglichst nicht gewellt ist.
All about my Blog2

3. Anschließend habe ich an den Rändern die überstehenden Stofffetzen abgeschnitten und die Löcher mit Lochverstärker geklebt, schließlich sollen die Registerkarten einige Zeit halten.

All about my Blog3

Nun ist das Innenleben so weit fertig und mir gefällt´s schon sehr gut. Aber natürlich wird noch weiter gebastelt, hihi.

All about my Blog4

4. Der Ordnerrücken hat mir mit dem Vorgefertigten Herlitz-Papier nicht gefallen und drum musste das auch noch geändert wird. Dafür habe ich die Größe des eigentlichen Ordnerrücken auf rosa Papier übertragen (dabei mit Masking Tape fixiert damits auch wirklich grade wird und nicht verrutscht) und ausgeschnitten.

Mit einer Selbstbeschriftung wäre das Ganze sicher wieder häßlich geworden und deshalb habe ich es mit dem Laptop gestaltet, ausgedruckt und auf das Papier geklebt. 
All about my Blog5

Endlich fertig! Ich finde ihn ja wunderschön und ihr?
Dies war übrigens schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf den "Back to School"-Post der bald folgen wird... Spannung!



Kommentare:

SUnikat kreativ hat gesagt…

witzige idee um ordnerblätter individuell zu gestalten.
lg
http://sunikat.blogspot.ch/

Ilona Rennt hat gesagt…

Sehr schön. Ich verkünstel mich immer an Fotoalben. Die Idee Stoff zu benutzen finde ich klasse. Ist vermutlich auch verarbeitungsfreundlicher als Papier.

Regina Leah hat gesagt…

Du hast garantiert die hübschesten Ordner der Welt. Tolle Idee!